Foto Miriam MissuraCurriculum Vitae Miriam Missura Marzetta

Geboren am 28. Juni 1973 in Glarus, Schweiz
Verheiratet, zwei Kinder
Bürgerin von Bettlach (SO) und Basel
Nationalität: Schweiz und Ungarn

Adresse und Kontakt:

Miriam Missura Marzetta
Burgerstrasse 15
3063 Ittigen

031 951 08 20
miriam@missura.ch

Sprachen

 

Erwerbstätigkeit

Ausbildung

Weiteres

 

2017 Vertretungen und Praktika an den Oberstufen Worb und Ostermundigen Masterstudium Sek 1 mit Deutsch, Bio, Chemie und Physik an der PH Bern   2017
2016   2016
2015

Lehrerin für Naturkunde (Biologie, Chemie, Physik) an der Realschule und KbF Busswil (Arbeitszeugnis).
Referenz: Reto Sommer 078 886 86 72
(Klassenlehrer)

 

Gründung und Leitung
des ZeoT-Verlag,
Autorin von Fachbüchern:

  • Tanzunterricht
  • Tanztechnik
  • diverse Fachartikel in mehreren Fachzeitschrifen
Publikationen

J+S-Leiterin Kindersport und Tanz. Ausbildnerin im Bundesverband orientalischer Tanz e.V.
(BATO-Modul "Tanztechnik für Tänzerinnen")

2015
2014 2014
2013 Fachdiplom der PH Bern Sek 1 Biologie. 2013
2012 2012
2011

Aufbau und Leitung des Zentrums für orientalische Tanzkunst (www.zeot.ch), der grössten Schweizer Schule für orientalischen Bauchtanz.

Tanzlehrerin für Orientalischen Tanz im Akademischen Tanzklub Zürich (ATZ), im akademischen Sportverband Zürich (ASVZ) und in der Klubschule bis 2005

  2011
2010 DAS Tanzkultur der Uni Bern (37 ECTS). Diplomarbeit, Bewertung Entlassung aus Dienstpflicht. 2010
2009 Militärische Reserve infolge Mutterschaft 2009
2008 2008
2007   2007
2006 Quereinstieg in den Buchverlag (SBVV),

Lebensmittelinspektorin der Armee: Ausbildung und Hygieneberatung des Fachpersonals in Militärküchen.

Medien- und Kommunikationstraining FDK KOMKA II/2, Zentrum für Information und Kommunikation der Armee.

2006
2005 Ausbildung als eidg. Ausbildnerin FA
(SVEB 2, 30 ECTS)
3-jährige Ausbildung in Ideokinese (Franklin-Methode) 2005
2004 2004
2003 Nationale Alarmzentrale (NAZ), Abteilung Wissensmanagement: Nachrichtendienst und elektronischen Lagedarstellung im Katastrophenfall. Arbeitszeugnis 2003
2002

Einjähriges Praktikum in der Abteilung Kommunikation des BVET (Bundesamt für Veterinärwesen): Öffentlichkeitsarbeit, Redaktion und Layout der Fachpublikation „BVET-Magazin, Aufbau der elektronischen Mediendatenbank und des Fotoarchivs.

Diverse Weiterbildungen: 2002
2001

Forschungsdoktorat in der Veterinärtoxikologie der Universität Zürich.
Referenz: Prof. Dr. Hanspeter Nägeli
+41 44 635 87 63, naegelih@vetpharm.unizh.ch

  • Dissertation: Double-check probing of DNA bending and unwinding by XPA-RPA: an architectural function in DNA repair (EMBO).
  • Jahrespreis der Universität Zürich 2002
  • Publikationsliste siehe unten
Certified Oriental Dance Teacher (CODAT)

Lebensmittelinspektorin der Armee: Ausbildung und Hygieneberatung des Fachpersonals in Militärküchen.

2001
2000 J+S-Leiter 1 Tanz 2000
1999 Aqua-Fit-Instruktorin im ASVZ und SportAktiv Zürich AquaFit Advanced Instructor SportAktiv Zürich 1999
1998 Ballroom-Kategorie D Goldmedaille Schweizer Meisterschaft 1998

First International Course for Veterinary Officers, South Africa 1998.

Praktischer Dienst in der Vet RS 71 als Platztierärztin und zweisprachige (d/f) Ausbildung der Rekruten im Fachdienst Pferd und Hund.

Militärschulen

Militärische Abzeichen: Sport 2, Pistolen, ACSD

1998
1997

Snowboardlehrerin in der Schneesportschule Braunwald

 

 

Studium der Veterinärmedizin an der Universität Zürich

zusätzlich

  • Zweijährige Weiterbildung in klassischer Homöopathie ZAKH
  • Weiterbildung "Tierversuch und Alternativmethoden"
  • Diverse Praktika bei Klein- und Grosstierpraktikern und auf der Heim- und Zootierabteilung der Uni Zürich.
J+S-Leiter 1 Snowboard 1997
1996 1996
1995 Backstage-Hilfe Musicaltheater Zürich 1995
1994 1994
1993   Pflegehilfe in der Äskulapklinik in Brunnen   1993
1992 1992
1986-1992   Kantonschule Glarus,
Matura Typus C.
Orange-Gurt in Judo und Ju-Jitsu, Voltige-Hilfsleiterin Reitclub Glärnisch, Gründungsmitglied Snowboardclub Braunwald, Vierkampf-Wettkämpferin. 1986-1992
1980-1986 Primarschule Glarus   1980-1986

 

Publikationen im ZeoT-Verlag.

Fachartikel in der Chorikà

Fachartikel im BVET-Magazin

Wissenschaftliche Publikationen und Symposien

Dissertation unter der Leitung von Prof. H. Nägeli (Veterinärtoxikologie der Universität Zürich): Double-check probing of DNA bending and unwinding by XPA-RPA: an architectural function in DNA repair.

Double-check probing of DNA bending and unwinding by XPA-RPA: an architectural function in DNA repair. Miriam Missura, Tonko Buterin, Robert Hindges, Ulrich Hübscher, Jana Kaspàrkovà, Viktor Brabec and Hanspeter Naegeli. The EMBO Journal Vol. 20 No. 13; 3554-3564, 2001.

Initiation of Mammalian Nucleotide Excision Repair: Double-Check probing of DNA Helix conformation by repair protein XPA and Replication Factor RPA. Miriam Missura, Tonko Buterin, Robert Hindges, Ulrich Hübscher, Jana Kaspàrkovà, Viktor Brabec and Hanspeter Naegeli.
USGEB: Young Investigator Meeting March 2001, Lausanne (Dorigny).

Recognition of nonhybridizing base pairs during nucleotide excision repair of DNA.
Neda Buschta-Hedayat, Tonko Buterin, Martin T. Hess, Miriam Missura, and Hanspeter Naegeli.
Proc. Natl. Acad. Sci. USA Vol. 96; 6090-6095, May 1999.

Die Erkennung von DNS-Schäden während der Exzisionsreparatur: Ein Wettlauf gegen kanzerogene DNS-Addukte. M. Missura, N. Buschta, T. Buterin, M. Hess, C. Rhiner, H. Nägeli.
8. Symposium der deutschsprachigen Veterinärpharmakologen und -toxikologen (2.10.98 Wien).

Präsentationen an den Meetings der Fachspezialisten in Recombination, Replication und Repair (RRR-Meeting der Uni Zürich, Basel sowie der ETHZ) und am „Journal Club“ der DNA-Forschungsgruppen der Veterinärfakultät Zürich.

EpidemiologiekursPrinciples of epidemiology“, Dr. Burnens, Universität Bern.